Die Lage in Europa ist skandalös. Menschenhandel und moderne Sklaverei breiten sich immer mehr aus:

In Anbetracht dieser Situation ist es wichtiger als je zuvor, Prävention und die professionelle Hilfe für Opfer IN DEN HERKUNFTSLÄNDERN zu fördern. In diesem Bereich engagieren sich YWAM Bulgarien und Esther Ministries e.V. (DE) in Bulgarien. Unsere Erfahrung in Bulgarien zeigt, dass ein großer Bedarf für Aufklärung und Prävention in allen Schichten der Bevölkerung besteht. Darum möchten wir die lokalen Kirchengemeinden unterstützen, diese Aufgabe wahrzunehmen. Es ist wichtig, dass die Christen in Bulgarien/Rumänien die europäische Lage in Fragen Menschenhandel verstehen, um bereit zu sein, Opfer von Menschenhandel in ihren Heimatsstädten und Dörfern zu betreuen. Opfer, die den Ausstieg in Deutschland oder in anderen Teilen Europas nicht schaffen können.

Wir wollen Menschenhandel in den Heimatländern an seinen Wurzeln anpacken.

Daher möchten wir dich herzlich einladen, zusammen mit uns, Gemeindeleitern aus Bulgarien und anderen Organisationen, die Chancen für die Bekämpfung von Menschenhandel in den Herkunftsländern zu entdecken. Im Rahmen einer

3-tägigen Konferenz
vom 07. bis 09.September 2022
in Sofia, Bulgarien

möchten wir voneinander lernen, Kontakte knüpfen, Netzwerke bilden, die bulgarischen Gemeinden mit einbeziehen, den bulgarischen Kontext besser verstehen und konkrete Wege auslosen, wie eine starke Präventionskampagne und eine erfolgreiche Nachsorge für Opfer aussehen kann.

Fragen? Dann schreib uns eine E-Mail

Wir freuen uns über Rückmeldung zu diesem Event:

Ich habe Interesse an dem Event

Flyer zum Download

deutsch

english